„Lebenshilfe durch Sterbehilfe. Praktische Erfahrungen aus dem Ausland“

„Lebenshilfe durch Sterbehilfe. Praktische Erfahrungen aus dem Ausland“

Podiumsdiskussion mit Renate Künast (MdB), Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Recht und Verbraucherschutz,  Bernhard Sutter, Vizepräsident der Sterbehilfegesellschaft EXIT Deutsche Schweiz, Dr. med. Aycke Smook, niederländische Arzt und Präsident des europäischen Dachverbands Right-to-die-Europe und Uwe-Christian Arnold, Arzt, Sterbehelfer, Autor des Buches „Letzte Hilfe. Ein Plädoyer für das selbstbestimmte Sterben“).

Moderation: Dr. phil. Michael Schmidt-Salomon, gbs-Vorstandssprecher.

Im Anschluss kleiner Umtrunk.

Montag, den 2. Februar 2015, 18 bis 20 Uhr
Auditorium des Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrums, Geschwister-Scholl-Straße 3, 10117 Berlin (direkt am S- und U-Bahnhof Friedrichstraße, nördliche Seite)

Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter presse@dghs.de oder unter 030 21222337-0